Zum Inhalt springen
Gespräch mit Jüttner und Becker

19. Juli 2007: Mit SPD-Spitzenkandidaten in Osterode unterwegs

Zusammen sind der SPD-Spitzenkadidat für die Landtagswahl, Wolfgang Jüttner, und Karl Heinz Hausmann in Osterode unterwegs gewesen. Hausmann zeigte dem Oppositionsführer im Niedersächsischen Landtag die Innenstadt. Beide suchten das Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern.
Bei einem Gang mittags durch die Innenstadt zeigte Hausmann seinem Gast aus Hannover das Rathaus und den Eseltreiber, die Kirche und den Kornmarkt. Hier trafen sie auch Bürgermeister Klaus Becker, der berichtete, wie er kurz zuvor sich von dem Kirchturm abgeseilt hatte.
Gespräche auf dem Kornmarkt
Schnell war der Tross um Wolfgang Jüttner, der Ministerpräsident in Niedersachsen werden will, von Bürgerinnen und Bürgern umlagert. Und da Jüttner und Hausmann auf dem Kornmarkt das Gespräch suchten, gab es kurze Gespräche mit Groß und Klein. Eine Weile hielten sich beiden am Stand des MTV auf, sprachen mit Leuten vom Harz-Weser, informierten sich über Wasser am Stand der DAK und waren dauernd von Fotografen umlagert. Zu den Begleitern gehörten auch Bundestagsabgeordneter Dr. Wilhelm Priesmeier, SPD-Unterbezirksvorsitzender Wolfgang Dernedde und Landrat Bernhard Reuter.
Mit Jüttner durch Osterode
Karl Heinz Hausmann zeigt auf einem Rundgang seinem Gast Wolfgang Jüttner die Osteroder Innenstadt. Fotos: K.H.Bleß
Kontakt zur Bevölkerung

Vorherige Meldung: Spezialist für Iso-Flachglas im Großformat

Nächste Meldung: Restaurierung des Hydrokompressorturms beginnt

Alle Meldungen