Zum Inhalt springen

10. März 2010: Karl Heinz Hausmann leitet Forum Sportpolitik

Die SPD-Landtagsfraktion hat verschiedene Foren gegründet, um mit Betroffenen und Fachleuten über wichtige gesellschaftspolitische Themen zu diskutieren. Die Ergebnisse der Foren sollen in die Politik der Landtagsfraktion eingehen. Karl Heinz Hausmann leitet das Forum Sportpolitik.

Aktuelles Thema sind die Sporthallen. Wenn Schulen geschlossen werden, zu denen eine Sporthalle gehört, werden in er Regel auch die Sporthallen geschlossen. Denn wenn die Schulen die Sportstätte nicht mehr benötigen, wird die Unterhaltung für die Kommune zur "freiwilligen Aufgabe". Da die Kommunen (Landkreise, Städte und Gemeinden) aber sparen müssen, könnten die Hallen schnell geschlossen werden mit der Folge, dass auch die Sportvereine, die die Sportstätten ebenfalls nutzen, keine Halle mehr haben.
Dies ist eins der wichtigen Themen, die SPD-Politiker mit den Betroffenen besprechen wollen. "Wir wollen die guten Ideen der Verbände und der einzelnen Sportler aufnehmen. Oft findet man gemeinsam eine Lösung", ist Karl Heinz Hausmann überzeugt. Dabei legt er Wert darauf, dass nicht nur Bürgerinnen und Bürger mitdiskutieren, die der SPD nahe stehen, sondern alle.

Das Konzept für das Forum Sportpolitik sieht folgendermaßen aus:
Ziel:
Profil einer zukünftigen sozialdemokratischen Sportpolitik
Handlungsfelder:
1. Stärkung des Schulsports (dritte Sportstunde, Zusammenarbeit von Vereinen und Schulen)
2. Sport als Staatsziel
3. Zukunft des Ehrenamts im Sport
4. Förderung des Breiten- und Spitzensports (Leistungssport und Sportinternate) „in Zeiten knapper Kassen"
5. Sport für alle - unabhängig vom Einkommen
6. Sport und Integration
7. Sport als Bestandteil einer aktiven Gesundheitspolitik und der Vorsorge B. Aktivierung für und durch den Sport — Sport als Motor der Integration und gesellschaftlichen Teilhabe
Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
Funktionäre der Sportvereine, Sportleiter, Sportler, Sportlehrer und Elternvertreter, Vertreter von Migrantenorganisationen, Vertreter aus dem Bereich des Gesundheitswesens (hier bietet sich eine Zusammenarbeit mit dem betreffenden Forum an)

Vorherige Meldung: Drei Rückhaltebecken für den Hochwasserschutz?

Nächste Meldung: Hausmann für Neubau des Plenarsaals

Alle Meldungen