Zum Inhalt springen
5 Euro Schein Foto: Peter Bischof

2. Dezember 2020: Das Fünf-Euro-Ticket kommt

Nach Tarifreform beim Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (VSN)

Mit fünf Euro kann ab dem 1. Januar 2021 künftig jeder Ort im Gebiet des Verkehrsverbundes Süd-Niedersachsen erreicht werden. „Mit dem Fünf-Euro-Ticket wird ein zentraler Baustein für die Mobilität in der Fläche umgesetzt, für das ich mich auch persönlich stark engagiert habe“, zitierte der HarzKurier den Göttinger Landrat Bernhard Reuter (SPD).
Das Fünf-Euro-Ticket gelte sogar kreisübergreifend, freut sich Karl Heinz Hausmann. Denn dem VSN gehören die Landkreise Göttingen, Northeim und Holzminden sowie die Gemeinde Wesertal im Landkreis Kassel an. Die Kosten der Tarifreform trägt neben den drei Landkreisen auch die Stadt Göttingen.
Mit der Einführung des Fünf-Euro-Tickets ist auch eine Neuordnung der Tarife des VSN verbunden. Bisher gab es bislang neun Preisstufen, künftig werden es nur noch fünf Preisstufen sein. Ganz neu ist eine Preisstufe Netz, in der es Tageskarten, Sieben-Tage-Karten, Monatskarten und ein Abonnement gibt.
Ein Jugendfreizeit-Ticket löst zudem das bisherige Schüler-Freizeit-Ticket ab. Ebenfalls neu ist die VSN-Tageskarte, die für eine oder für bis zu fünf Personen gelöst werden kann.
Dritte Neuheit ist ein Sozialtarif für alle Anspruchsberechtigten im VSN-Gebiet. Diese VSNCard-E wird monatlich 35 Euro kosten. Anspruchsberechtigt werden Bezieher von Arbeitslosengeld II und Sozialhilfeempfänger sowie Leistungsberechtigte nach dem Bundesversorgungsgesetz sein.
Neu ist auch die Möglichkeit der Buchung eines Online-Tickets über den DB-Navigator, womit man laut VSN einem langjährigen Kundenwunsch nachkomme.
All diese Tarifmaßnahmen werden, so Karl Heinz Hausmann, für zwei Jahre gelten. Sie würden zudem ständig durch einen Ausschuss aus den Aufgabenträgern ZVSN und der Stadt Göttingen sowie durch die Verkehrsunternehmen überprüft. „Es liegt also an uns allen, die neuen Tarife zu nutzen und so für eine dauerhafte Einrichtung des günstigen Tickets zu sorgen.“

Vorherige Meldung: Je eine Million Euro für Bad Grund und Walkenried - Bedarfszuweisungen auch für Feuerwehren in Hattorf und Tettenborn

Nächste Meldung: Land hilft Kommunen mit sechs Millionen Euro - Regionalministerium sagt 37 Projekten in Niedersachsen Kofinanzierungshilfen zu

Alle Meldungen