Für Olympia in Hamburg

Daumen
 

Der Niedersächsiche Landtag unterstützt einstimmig die Bewerbung Hamburgs, die Olympischen Spiele 2024/2028 in Hamburg zu veranstalten. Mitglieder des Innenausschusses des Landtages und Innenminister Boris Pistorius informierten gemeinsam den Landessportbund auf einer Veranstaltung mit 150 geladenen Gästen, darunter viele verdiente Sportler, über das Votum.

 
Daumen hoch für Olympia

Daumen hoch für Olmpia in Hamburg. Karl Heinz Hausmann als sportpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion in der Mitte neben dem Innenausschussvorsitzenden Jan Ahlers (rechts davon).

Die Mitglieder des Ausschusses hatten in zahlreichen Gesprächen mit den anderen Landtagsabgeordneten die Abstimmung vorbereitet und sich für ein einstimmiges Votum des Landesparlaments engagiert. Das Ergebnis: Niedersachsen unterstützt die deutsche Bewerbung um die olympischen Sommerspiele und Paralympischen Spiele in Hamburg.

Olympia mit Pistorius

Der Innenausschuss des Landtages, der auch für den Sport zuständig ist, informierte zusammen mit Innenminister Boris Pistorius (3.v.l.) am Donnerstag den Landessportbund über die Unterstützung der deutschen Olympia-Bewerbung.

 
    Niedersachsen
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.