Castor-Transport und Demo beobachtet

Castor 150
 

Am Wochenende des Castor-Transportes Anfang November gehörte Karl Heinz Hausmann zu einer parlamentarischen Beobachtergruppe der SPD. Dabei ging es um die eigene Anschauung des Transportes und der Demonstrationen dagegen in Gorleben.


 
Castor 300

Die Beobachtergruppen aus Männern und Frauen aus der SPD-Landtagsfraktion versuchte sich ein möglichst umfassendes Bild von den Demonstrationen und der Taktik der Polizei zu machen. So waren Gespräche mit den Aktivisten, aber auch in der Leitzentrale der Polizei vorgesehen.

 
Castor 340

v.l.n.r. : Karl Heinz Hausmann, Jutta Rübke, Johanne Modder, Brigitte Somfleth, Klaus-Peter Bachmann, Andrea Schröder-Ehlers

 
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.